© 2019 Die Kärntner        Impressum

  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black Instagram Icon

Hier gibt's alles rund um die Kärntner Nudel und uns zum nachlesen und anschauen. . .

Unser Trailer - Ins richtige Licht gerückt

"Die Kärntner" zum Download . . .

Jetzt gibt es unseren neuen Flyer zum herunterladen. Hier finden sie alles was sie über uns und unsere Kärntner Nudeln so wissen müssen

"Die Kärntner" . . .  wir haben nicht nur leckeres Essen

Unsere zweite Leidenschaft ist die Fotografie. Ob Hochzeiten, Paarbilder, Portraits oder inszenierte Fotografie. Wir halten Sie und Ihre schönsten Momente fest. . . mehr Infos unter:

www.me3fotografie.de

Wußten sie . . .

1753 - Erste urkundliche Erwähnung der Kärntner Nudel

Die erste urkundliche Erwähnung der Kärntner Nudel stammt aus dem Jahre 1753. Ein jetzt entdeckter Speisenplan aus dem Herrschaftsarchiv der Porcia zeigt, das die Kärntner Nudel damals ein „Arme-Leute-Essen“ war, das dreimal pro Woche aufgetischt wurde. Aus dem Speiseplan geht hervor, dass es Montags immer die Specknudel, Mittwochs die Kasnudel und Freitags eine „abgeröstete Nudel“ gab. Letztere war die Resteverwertung der Woche.

Schon in den „Reiseberichten des Paolo Santonino“ gibt es einen Hinweis auf ein ähnliches Produkt wie die Kärntner Nudel:

„Der damalige Sekretär des Patriarchen von Aquileia berichtete 1487 von einer Reise durch Oberkärnten und schreibt von schmackhaften Teigwaren. Es konnte aber keine Kärntner Nudel sein, denn damals gab es in Kärnten noch keine Erdäpfel. Die sind viel später aus Amerika zu uns gekommen.“